Chronik


Gründungszeit:

  • Gründung des Radfahrervereins "Adler" 1922
    • bekannte Gründungsmitglieder: Heinrich Lichte, August Koch, Josef Hillmann, Anton Buchardt, Hubert Heise & Alfons Koch
  • 1923 Bezirksmeister im Bezirk Hülfensberg
  • erster Vorsitzender: Ortspfarrer Nikolaus Görich 
    • Dieser führte Vereinsfarben "Schwarz & Gelb" ein

1930 - 1945

  • 1933 Zwangsauflösung durch die Nationalsozialisten, Bildung einer Leichtathletik und Turngruppe
  • Jugendmannschaft wurde im Gründungsjahr Gaumeister
  • Bau des Sportplatzes Anfang der 30er Jahre
  • Beilegung des Sportbetriebes durch den Krieg

1945 - 1959

  • 1945 Aufteilung des Sportplatzes in Kleingärten
  • 1948 Rekonstrucktion des Sportplatzes
  • 1948 Wiederaufnahme des Spielbertiebes der 1.Mannschaft
  • 1950 1. Sportfest in Großbartloff
  • 1956 Bau der ersten Umkleidekabinen, mit Laufbahnen und Hoch & Weitsprunganlage

1960 - 1969

  • Umbenennung in Betriebssportgemeinschaft Empor
  • Errichtung des Haupt & Nebeneinganges zum Sportplatz

1970 - 1979

  • Sanierung des Vereinshauses
  • Gründung einer Damenmannschaft
  • 1979 Stromanschluss für das Vereinshaus, das erste "Lichtfest" wurde gefeiert

1980 - 1989

  • 2 maliger Abstieg in die 2. Kreisklasse mit jeweils sofortigen Wiederaufstieg
  • Umbau des Vereinshauses

1990 - heute

  • Aufstellung der neuen Satzun aufgrund der politischen Veränderungen
  • Wiedergründung des "SV Großbartloff 1922 e.V."
  • 1994 Einweihung der Klusberghalle
  • 2012 90. jähriges Jubiläum mit großer Festveranstaltung

Gründungsmitglieder

Erste Vereinsfahne

Spiel von 1932

Damenmannschaft